Gravity Base Ballast für HydroQuest Ocean

Freitag, Mai 24, 2019

FMGC Gusseisenballast stabilisiert die Gezeitenturbine „HydroQuest Ocean“

Hydroquest_Tidal_Turbine_-_Lifting.jpg

HydroQuest hat in Zusammenarbeit mit CMN (Constructions Mécaniques de Normandie) am 26. und 28. April eine 1-MW-Gezeitenturbine in den Gewässern nahe Paimpol-Bréhat in der Bretagne (Frankreich) eingesetzt. Die vertikalachsige Turbine wird durch ein auf Schwerkraft basierendes Fundament in Position gehalten.

FMGC wurde von CMN (und HydroQuest mit dem Entwurf, der Entwicklung, der Herstellung und der Lieferung des Ballastes für die Schwerkraftbasis und das zugehörige Zubehör beauftragt, um die Gezeitenturbine zu stabilisieren und zu verhindern, dass sie kippt oder rutscht.

Der erfolgreiche Einsatz des von FMGC entwickelten HydroQuest Ocean Ballast-Systems bestand aus den folgenden Entwicklungs- und Validierungsschritten.

1. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit mit CMN und HydroQuest hat FMGC ein vollständiges Ballastsystem entwickelt, das zu einer erheblichen Reduzierung der Kosten und des Volumens der Unterkonstruktion beiträgt.

2. FMGC hat das Ballastsystem auf einer Anordnung von hunderten Tonnen Ballast aufgebaut, die um einen Stahleinsatz gestapelt sind. FMGC war auch für das Design und die Validierung der Einsätze verantwortlich.

Die Stahleinsätze gewährleisten die effizienteste Montage des Ballastsystems. Gleichzeitig erleichtern sie das Heben und das Installieren und begrenzen so die Mobilisierungszeit der Schiffe und Teams sowohl auf dem Dock als auch im Offshore-Bereich.

3. An den Einsätzen wurde eine FEA-Analyse durchgeführt, um ihre Fähigkeit zu bestätigen, die mechanischen Anforderungen unter Betriebsbedingungen zu erfüllen. Die Ergebnisse haben alle Erwartungen erfüllt und die ersten Stücke wurden hergestellt.

Nach der Herstellung der Stahleinsätze hat FMGC einen weiteren Belastungstest mit mehr als 450 Tonnen Belastung während des Testprozesses durchgeführt.

4. Anfang April hat FMGC außerdem eine erste Montage der gesamten Struktur vor dem Einsatz der Gezeitenturbine und der zugehörigen Unterkonstruktion durchgeführt. In weniger als einem Tag wurde das gesamte Ballastsystem zusammengebaut, positioniert und verriegelt, um alle Erwartungen zu erfüllen. Schließlich wurden verschiedene Kontrollverfahren durchgeführt, um die Höhe und die Neigung zu überprüfen, und erneut die Konformität des Systems und seine Einsatzfähigkeit zu bestätigen.

FMGC war wirklich stolz darauf, an diesem Pionierprojekts teilzunehmen und den Kunden vom grundlegenden Design bis zum Einsatz des Ballastsystems zu unterstützen. Das HydroQuest Ocean-Projekt bestätigt noch einmal die wichtige Rolle und Effizienz vom Gusseisen in Offshore-Anwendungen, aber auch, wie ein maßgeschneidertes Design, das in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt wurde, die Effizienz und Optimierung des Systems bei jedem Schritt des Projekts gewährleistet.

FMGC hat nachweisliche Erfolge beim erfolgreichen Einsatz von Gusseisenballast für frühere Gezeitenprojekte wie Naval Energies, Sabella und Guinard Energies erzielt.