Mechanische Tests zum FMGC-Seekabelschutz

Dienstag, Dezember 3, 2019

Mechanische Tests stellen die Zuverlässigkeit von FMGC-Schutz- und Ballastgehäusen für Seekabel sicher

 

009_IBOCS_Essais_flexion_2_(2).jpg

Biegetest von FMGC-Schutz- und Ballastgehäusen für Seekabel IBOCS

 

Im Rahmen seiner Produktentwicklungsstrategie hat FMGC die mechanischen Eigenschaften der Schutz- und Ballastgehäuse für Seekabel eingehend untersucht.

Die Gehäuse stellen eine vielseitige und hocheffiziente Lösung zum Schutz und zur Stabilisierung der Seekabel in den folgenden Situationen dar:

  • Auf dem Landeplatz
  • Beim Überqueren von Abschnitten
  • Auf felsigem Meeresboden

 

Die Gehäuse können auch Teil eines vollständigen Kabelschutzsystems sein, mit dem die Kabel im dynamischen Bereich zwischen dem Meeresboden und der Schnittstelle der Fundamente geschützt werden.

Jedes Mal, wenn ein Teil der Gehäuse-Reihe von FMGC entwickelt und hergestellt wurde, werden verschiedene Tests wie Zug-, Biege- und Schlagprüfungen durchgeführt, um die mechanischen Eigenschaften der Schalen und ihre Fähigkeit die Projektanforderungen zu erfüllen, sicherzustellen.

Im Rahmen seiner Produktentwicklungsstrategie ist FMGC auch in der Lage, spezielle Gehäuse zu entwerfen, zu entwickeln und bereitzustellen, um spezifischen Anforderungen gerecht zu werden.

Alle diese Tests liefern technische Daten, die die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des FMGC-Gehäusesystems aus Guseisen für den Schutz von Seekabeln bestätigen.

Eine revolutionäre Lösung - Die FMGC-Schutz- und Ballastgehäuse

Die Hauptidee des Designs der FMGC-Schutz- und Ballastgehäuse für Unterseekabel besteht darin, den Schutz-, den Stabilisierungs- und den Biegebegrenzungsaspekt in nur einer Lösung zu kombinieren. Dieses spezielle Design trägt zu einer erheblichen Kostenreduzierung bei und bietet:

  • Ausreichendes Gewicht pro Meter, um die Stabilisierung des Kabels auf dem Boden aufrechtzuerhalten, ohne auf äußere Elemente wie Betonmatratze oder Steinschlag zurückzugreifen.
  • Eine Erhöhung der Stabilität des Kabels und eine Verringerung der Ermüdung der elektrischen Leiter.
  • Eine Vergrößerung des Biegeradius, um näher an den Biegeradius des Kabels heranzukommen und der Entlastung des Meeresbodens zu folgen um die Stabilität und die Ermüdung des Kabels zu verbessern.
  • Eine Übertragung von Lasten während der Installation;
  • Die Möglichkeit, Gehäuse mit unterschiedlichem Gewicht ( mit dem gleichen Durchmesser) zusammenzusetzen, ohne auf Übergangsstücke zurückgreifen zu müssen.